Geldanlage

Rise of the Machines

Lesezeit: 4 min
11.02.2021 11:42  Aktualisiert: 11.02.2021 11:42
Die Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine mithilfe kollaborativer Roboter nimmt rasant zu. Das macht diesen Bereich für Anleger interessant.
Rise of the Machines
Werden die Stärken von Mensch und Maschine gebündelt, können Höchstleistungen erbracht werden. (Foto: Pixabay)

Analyse von Olivier de Berranger, CIO, und Rolando Grandi, Fondsmanager bei LFDE:

Er hat zwei Beine, ist wendig wie ein olympischer Athlet und dafür konzipiert, unter schwierigen Bedingungen zu funktionieren: Atlas, ein von Boston Dynamics entwickelter humanoider Roboter. Auf den ersten Blick kann er irritieren – oder gar erschrecken. Dennoch ist er ein Wunder der Technik, das sich mit verblüffender Leichtigkeit bewegt. Wenn schon nicht die Welt, so könnte dieser Atlas doch zumindest die industrielle Renaissance auf seinen Schultern tragen.

Demografische Herausforderungen, Alterung der Bevölkerung, schwere körperliche Arbeit, Boom der Dienstleistungswirtschaft – das verarbeitende Gewerbe sieht sich zahlreichen Herausforderungen gegenüber und unser Bedarf in Sachen elektronische Ausrüstung, Infrastruktur, Transportmittel etc. ist noch lange nicht gedeckt.

Revolutionäre Lösungen dank Robotik

Für diese wirtschaftlichen Probleme kann die Robotik durchaus revolutionäre Lösungen bieten, insbesondere mithilfe von Industrierobotern, wie denen des japanischen Unternehmens FANUC oder auch von KUKA aus Deutschland. Bei der Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine werden mithilfe kollaborativer Roboter (Cobots) rasante Fortschritte verzeichnet. Zu diesen Cobots zählen unter anderem die Modelle des dänischen Herstellers UNIVERSAL ROBOTS, der 2015 vom US-Unternehmen TERDYNE für 285 Mio. US-Dollar übernommen wurde. Ausgestattet mit intelligenten Sensoren arbeiten diese Roboter der neuen Generation ohne Sicherheitsrisiken an der Seite des Menschen und ermöglichen so eine teilautomatisierte Produktion von Gütern. Ein Duo, das dank der gebündelten Stärken von Mensch und Maschine Höchstleistungen erbringt.

Auch das Gesundheitswesen profitiert in Form innovativer Operationsroboter vom Wettlauf in der Technologiebranche. Das Da-Vinci-Operationssystem von INTUITIVE SURGICAL, das auf einer von der NASA entwickelten Technologie basiert, erhöht die Kapazitäten des – bisher ausschließlich menschlichen – Chirurgen um ein Vielfaches, und zwar dank seiner vier Roboterarme sowie seiner Augmented-Reality-Module, die präzise Daten in Echtzeit übermitteln. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen entwickelt ferner Roboter, mit denen minimalinvasive Eingriffe vorgenommen werden können und die somit zur schnelleren Genesung der Patienten beitragen können.

Ein weiterer aktueller Trend ist der Einsatz von Robotersystemen in Logistiklagern, insbesondere im Dienste des E-Commerce. Angesichts des enormen Anstiegs von Online-Bestellungen sind höhere Lagerkapazitäten erforderlich, was durch leistungsstarke intelligente Systeme möglich wird, wie sie beispielsweise DAIFUKU (Japan) oder COGNEX (USA) anbieten.

Wegbereiter künftigen Wachstum

Auch für Künstliche Intelligenz (KI) stellt die Robotik ein geeignetes Gebiet für Innovationen dar: Durch das Internet der Dinge wird es möglich, jedes Element einer Fabrik mit einem zentralen Steuerungssystem zu verbinden. Ein System, das in der Lage ist, die Produktion in Echtzeit zu analysieren und zu optimieren und sogar proaktiv einzugreifen, um einen Produktionsausfall oder -stopp zu vermeiden. Diese intelligenten Lösungen, die die erstaunlichen Fähigkeiten von KI und Robotik vereinen, sind der perfekte Wegbereiter für das künftige Wirtschaftswachstum.

Ob Utopie oder Wachstumstreiber – die Robotik sieht mit einer geschätzten Marktgröße von 90 Milliarden US-Dollar bis 2030 einer glänzenden Zukunft entgegen. Viele Unternehmen sind an diesem Bereich interessiert und schaffen so die Grundlage und ein Potenzial, von dem unsere thematischen Anlagelösungen profitieren dürften.

Die Fondsgesellschaft LFDE wurde 1991 in Frankreich gegründet und konzentriert sich auf Investments in europäische und internationale börsennotierte Unternehmen. LFDE ist in Deutschland, Spanien, Italien, der Schweiz und in den Benelux-Ländern vertreten und verwaltet zum 31.12.2019 Vermögen in Höhe von rund 10 Milliarden Euro.

AS
Börse
Börse US-Notenbank vollzieht Wandel: Zinserhöhungen kommen früher als gedacht

Die Fed kündigt an, die geplanten Zinserhöhungen früher zu vollziehen als ursprünglich angekündigt. Grund ist die rasant ansteigende...

AS
Börse
Börse Die Inflation steigt, der Markt applaudiert

Sind die Märkte immun gegen jede neue Inflationsmeldung? Es scheint fast so.

AS
Börse
Börse Was Anleihen antreibt: Bulle versus Bär

Das Jahr 2021 ist bisher durchaus volatil für die Wertentwicklungen von Vermögensanlagen, bedingt durch ein inflationäres Marktumfeld....

AS
Immobilien
Immobilien Viele Haushalte durch hohe Mietkosten stark belastet

Für ärmere Haushalte hat sich die finanzielle Last durch Mietausgaben kaum entspannt. Es fehlen kleine und günstige Wohnungen und das...

AS
Geldanlage
Geldanlage Anleger greifen nach den Sternen

Das Vordringen in den Weltraum ist nun nicht mehr den Staaten vorbehalten, sondern auch in der Hand der Akteure der privaten Raumfahrt, des...

AS
Immobilien
Immobilien Deutschland braucht mehr Strom als berechnet – was bedeutet das?

Bei den bisherigen Annahmen, wie viel Strom das Land braucht, liegt man ordentlich daneben. Doch wie soll der erhöhte Strombedarf gedeckt...

AS
Vorsorge
Vorsorge Rente mit 68? Es kommt wohl noch dicker

Kaum ist die Diskussion um die Rente mit 68 losgegangen, fordert das Institut für deutsche Wirtschaft, dass der Rentenbeginn erst mit 70...

AS
Immobilien
Immobilien Wahlkampfthema Mieten: Streit um bezahlbares Wohnen geht weiter

Das Zuhause setzt man nicht so schnell aufs Spiel: Viele Mieter sparen in der Krise eher anderswo, um keine Kündigung zu riskieren. Denn...

AS
Geldanlage
Geldanlage Wie sinnvoll ist es, in Platin oder Palladium zu investieren?

Platin und Palladium sind bei Anlegern weitaus weniger beliebt als Gold uns Silber. Die Investition ist riskanter und schwieriger.

AS
Vorsorge
Vorsorge Top-Ökonom: „Das Rentensystem steht vor dem Ruin“

Die Aussagen von führenden Wissenschaftlern zum Rentensystem sind mehr als deutlich. Zu lange hat die Politik weggesehen. Jetzt könnte...

AS
Immobilien
Immobilien Entwurf unter Verschluss: Kommt bald eine Solarpflicht für Neubauten?

In einem Entwurf aus dem Bundesfinanzministerium ist für Neubauten und Dachsanierungen eine Pflicht zur Installation von Solaranlagen...

AS
Vorsorge
Vorsorge Rente erst mit 68: Gewerkschaft warnt vor drastischen Rentenkürzungen

„Renten drastisch kürzen, Sozialstaat abbauen und Alterssicherung privatisieren – und all das, um Arbeitgeber massiv zu entlasten.“...