Vorsorge

Diese fünf Kriterien sollte eine Rentenversicherung erfüllen

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 4 min
28.05.2021 10:18
Rentenversicherung abgeschlossen, ohne ganz verstanden zu haben, was da unterschrieben wurde? Vermögensexperte David Tappe erklärt, worauf Sie achten müssen.
Diese fünf Kriterien sollte eine Rentenversicherung erfüllen
Viele Menschen wissen nicht genau, wie ihre Rentenversicherung funktioniert. (Foto: Pixabay)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Viele Menschen schließen eine Rentenversicherung ab, ohne zu verstehen, was sie da eigentlich unterschrieben haben. Woher soll man auch wissen, ob sie gut oder schlecht ist? Welche Kriterien sollten erfüllt sein? Mehr Rendite wagen – oder alles auf Sicherheit?

Vermögensexperte David Tappe kennt das Problem nur zu gut. Viele seiner Kunden haben schon Verträge unterzeichnet, die nicht effizient sind. Tappe weiß durch seine Analysen, was es zu beachten gilt und nennt fünf Kriterien, die den Vermögensaufbau erfolgreich machen.

1. Rendite: Sie benötigen für Ihre Altersvorsorge eine Rendite von mindesten zwei Prozent. Durch diesen Ertrag vermehrt sich das Geld und Ihre Altersvorsorge wächst von selbst. Sie müssen also auf Anlagen setzen, die eine hohe Rendite abwerfen und gleichzeitig geringe Kosten verursachen. Um es noch einmal deutlich zu sagen: Die zwei Prozent sollten wirklich bei Ihnen ankommen. Sämtliche Kosten müssen bereits abgezogen sein. Nach unseren Recherchen erreichen 93 Prozent der Verträge keine Rendite von zwei Prozent. Die meisten Menschen erwarten somit einen zu geringen Gewinn.

2. Sicherheit: Es ist äußerst gefährlich, auf Investments zu setzen, die eine hohe Rendite versprechen, wenn gleichzeitig ein hohes Ausfallrisiko besteht. Für Ihre Altersvorsorge sollten Sie nicht das Wagnis eingehen, Geld zu verlieren. An dieser Stelle ist langfristige Sicherheit gefragt.

3. Transparenz: Ihre Altersvorsorge sollte in Bezug auf die Kosten, die Renditeerwartung und sämtliche vertragliche Klauseln transparent sein. Sie müssen wissen, wo Ihr Geld hingeht, wie es sich vermehrt und wie Sie darüber verfügen können. Ein Finanzberater muss dazu in der Lage sein, Ihnen den Vertrag nachvollziehbar zu erklären.

4. Flexibilität: Eine gute Altersvorsorge muss flexibel sein. Das heißt, es sollte die Möglichkeit bestehen, die Beitragshöhe zu ändern. Die Lebenssituation ist nicht immer gleich. Wenn Sie viel verdienen, wollen Sie einen hohen Betrag einzahlen. Läuft es mal nicht so gut, möchten Sie den Betrag reduzieren. Zudem sollten Sie im Notfall auf Ihr Geld zugreifen können. Sind Sie später im Rentenalter, sorgt ein flexibler Vertrag dafür, dass Sie die Höhe der monatlichen Auszahlung selbst bestimmen.

5. Steuern: Steuern sollten vermieden oder zumindest stark verringert werden. Auf Ihr Arbeitsleben bezogen reden wir über eine Summe von mehreren 10.000 Euro. Die Möglichkeiten, die das Einkommensteuergesetz vorsieht, müssen Sie unbedingt kennen und nutzen. Jeder Euro, der nicht an die Steuer geht, bleibt für Ihre Altersvorsorge.

Fazit: Diese fünf Kriterien sind entscheidend, wenn es um Ihren Lebensabend geht. Sollten die Investments für Ihre Altersvorsorge allen Kriterien entsprechen, sind Sie auf dem richtigen Weg. Wenn nicht, wird es Zeit, einen unabhängigen Finanzexperten aufzusuchen.

Zur Person: David Tappe ist Vermögensexperte und Gründer sowie Vorstand der Tappe Consulting AG. Er unterstützt Menschen dabei, auf der privaten Ebene ein Vermögen für ihre Altersvorsorge aufzubauen.


Mehr zum Thema:  

AS
Geldanlage
Geldanlage Silber: Populistisches Metall für eine populistische Ära

Nach den starken Bewegungen im vergangenen Jahr hat sich der Goldpreis in diesem Jahr bislang eher verhalten entwickelt, während Silber...

AS
Vorsorge
Vorsorge Immer mehr Deutsche verbringen ihren Ruhestand im Ausland

Die Rente kann auch problemlos aus dem Ausland bezogen werden. Die Rentenversicherung rät dazu, sich vorher über die Bedingungen schlau...

AS
Börse
Börse Die USA ändern ihren Kurs: Ein großes Experiment

Unsicherheit gehört zum Leben dazu, aber jetzt scheint sie größer denn je. US-Investoren sind nicht nur mit den Folgen der ersten...

AS
Vorsorge
Vorsorge Experten warnen: Eine Erhöhung des Rentenalters ist unvermeidbar

Gehen wir künftig mit dem Rollator ins Büro? Das ifo-Institut warnt vor Überlastung des Bundeshaushalts durch steigende Renten. Mit...

AS
Vorsorge
Vorsorge Cannabis auf Rezept: Gegen diese Krankheiten wirkt die Heilpflanze

Cannabis ist vielen nur als Droge bekannt. Dabei nutzen Menschen das Kraut seit Jahrtausenden auch als Heilpflanze. Seit 2017 können...

AS
Börse
Börse Jerome Powells Drahtseilakt: Zeit für ein Ende der Finanzspritzen?

Erst flutete die Fed die Märkte mit billigem Geld. Jetzt hat sich die Lage deutlich verändert. Die Fed manövriert sich durch die...

AS
Geldanlage
Geldanlage China bringt Kryptomarkt unter Druck

Die Kryptowährungen verlieren weiter an Wert. Ein Grund kann Chinas harter Kurs gegenüber Bitcoin und Co. sein. Die düster werdende...

AS
Börse
Börse Inflation: „vorübergehendes“ Dilemma – oder?

Die Erholung in den USA ist robust. Daher ist es gefährlich, die Inflation zu ignorieren. Die Auffassung der Fed von „vorübergehend“...

AS
Geldanlage
Geldanlage Der Weltraum wird privat und eröffnet Anlegern neue Chancen

Privatunternehmen drängen in den Kosmos. Prominente Vorreiter wie SpaceX und Blue Origin bringen Satelliten ins All, versorgen die...

AS
Immobilien
Immobilien Wer soll zahlen? Heizkosten-Streit geht in die nächste Runde

Die Bundesregierung streitet weiter über die Heizkosten-Regelung. Wenn die Union den bereits vereinbarten Kompromiss aufkündigt, kann es...

AS
Börse
Börse Die Inflation steigt, der Markt applaudiert

Sind die Märkte immun gegen jede neue Inflationsmeldung? Es scheint fast so.

AS
Börse
Börse Was Anleihen antreibt: Bulle versus Bär

Das Jahr 2021 ist bisher durchaus volatil für die Wertentwicklungen von Vermögensanlagen, bedingt durch ein inflationäres Marktumfeld....