Vorsorge
Werbung

So sparen Sie bei der Kfz-Versicherung

Lesezeit: 2 min
11.11.2021 11:16  Aktualisiert: 11.11.2021 11:16
Ein Wechsel der Kfz-Versicherung lohnt sich fast immer. Die meisten Versicherungen haben attraktive Angebote für Neukunden. So können Sie bis zu Hunderte Euro im Jahr sparen.
So sparen Sie bei der Kfz-Versicherung
Die Stiftung Warentest hat im Herbst 2021 zahlreiche Autoversicherungen verglichen. Mit einem Versicherungswechsel lassen sich oft mehrere hundert Euro jährlich einsparen. (Foto: iStock.com/AndreyPopov)
Foto: AndreyPopov

Es passiert schneller als man denkt: Einmal nicht aufgepasst und schon knallt es. Die meisten Unfälle passieren in Deutschland beim Abbiegen, Wenden oder Rückwärtsfahren in geschlossenen Ortschaften. Glücklicherweise ist die Zahl der Verkehrstoten in den letzten Jahren stark rückgängig., was unter anderem an der verbesserten Fahrzeugtechnik liegt. Dennoch ist es bei einem Autounfall umso wichtiger, dass man eine Versicherung hat, die schnell reagiert.

Dass jeder Autobesitzer einen Versicherungsschutz hat, ist gesetzlich festgelegt. Wer in Deutschland ein Auto anmelden will, braucht eine Kfz-Versicherung. Diese deckt je nach gewählter Versicherung Schäden an anderen Personen und Fahrzeugen ab, oder zusätzlich auch am eigenen.

Wie sich die Kosten für eine Autoversicherung zusammensetzt, hängt von zahlreichen Faktoren ab, die Sie nur teilweise selbst bestimmen können: Alter, Fahrerfahrung, Wohnort, eventuelle Mitfahrer, Abstellort (z.B. eine Garage) und dem Fahrzeugtyp. Was aber ganz in Ihrer Hand liegt, ist die Wahl des richtigen Versicherungsschutzes.

Welche Schäden soll die Versicherung abdecken?

Als Basisschutz gilt die Kfz-Haftpflicht, die für Schäden bei anderen Unfallbeteiligten aufkommt und auch das Abschleppen des Fahrzeugs übernimmt.

Eine Teilkasko übernimmt weitaus mehr und kommt bei Diebstahl, Glasbruch, Explosionen, Zusammenstoß mit Tieren oder Naturgewalten wie etwa Hagelschäden auf. In der Regel kostet diese nur unwesentlich mehr als eine Kfz-Haftpflichtversicherung und kann sich im Schadensfall mehr als lohnen.

Eine Vollkasko übernimmt hingegen auch Schäden am eigenen Wagen bei einem selbstverschuldeten Unfall oder durch Vandalismus. Ein Blick ins Kleingedruckte, was die Versicherung genau abdeckt, empfiehlt sich immer, um im Schadensfall nicht überrascht zu werden.

Ob sich Vollkasko sinnvoll ist, hängt vor allem vom Alter des Fahrzeugs ab. Die Versicherungsexperten der Allianz Direct empfehlen eine Vollkasko, wenn der Wagen jünger als sieben Jahre alt ist. Eine Teilkasko lohnt sich bei Fahrzeugen, die zwischen sieben und 14 Jahren alt sind.

So können Sie bis zu 50 Prozent im Vergleich zu Ihrer alten Versicherung sparen

Die Stiftung Warentest hat im Herbst 2021 zahlreiche Autoversicherungen verglichen und zeigt auf, dass man bei einem Versicherungswechsel oft mehrere hundert Euro jährlich einspart. Besonders günstig sind in der Regel Direktversicherungen, wie etwa die Allianz Direct. Sie verzichten auf einen Außendienst und können so mit ihrem schlanken Geschäftsmodell zahlreiche Kosten einsparen, die an die Kunden weitergebeben werden. Bis zu 50 Prozent lässt sich so im Vergleich zu Ihrer alten Kfz-Versicherung einsparen. Ein Vergleich lohnt sich und ist hier mit wenigen Klicks online erledigt.

Weitere Vorteile der Kfz-Versicherung der Allianz Direct: Stiftung Warentest empfiehlt eine Deckungssumme von mindestens 50 Millionen Euro bei einer Kfz-Haftpflichtversicherung. In allen Tarifen der Allianz Direct wird eine höhere Deckungssumme als allgemein empfohlen angeboten. Und das Beste: Bei der Vollkaskoversicherung sind Sie sogar gegen grobe Fahrlässigkeit geschützt!

Die Kfz-Versicherung der Allianz Direct ist auch besonders geeignet für junge Fahrzeughalter, die in der Regel höhere Beiträge zahlen müssen. Die Stiftung Warentest hält das Beitragsniveau für „weit besser als der Durchschnitt“.

Jetzt schnell handeln!

Für die meisten Kfz-Versicherungen gilt die Laufzeit vom 1. Januar bis zum 31. Dezember des jeweiligen Jahres. Da eine Kündigung beim derzeitigen Versicherer mindestens einen Monat vor dem Ende der Vertragslaufzeit zugehen muss (es gilt nicht der Poststempel, sondern der Eingang bei der Versicherung!), ist bei den allermeisten Kfz-Versicherungen der 30. November der Stichtag zum Kündigen der Kfz-Versicherung. Am 30.11. muss die Kündigung beim derzeitigen Versicherer spätestens vorliegen.

***

Altersvorsorge-neu-gedacht.de ist eine Publikation von Bonnier Business Press Deutschland und ist Ratgeber zu den Themen Vorsorge und Geldanlage.

ANG
Börse
Börse Zocker oder Spießer? So ticken die Wertpapiersparer

Im Auftrag von Union Investment hat das Marktforschungsinstitut Kantar 2.000 Sparer in Deutschland, die Wertpapiere und Aktien besitzen, zu...

ANG
Karriere
Karriere Gender Pay Gap: Fakt oder Fiktion?

Frauen könnten bis zu 7 Prozent weniger verdienen als Männer, besagt eine neue Analyse des Statistischen Bundesamts. Ist die Ursache...

ANG
Vorsorge
Vorsorge Frauen und Altersarmut - Wie können Sie vorbeugen?

Viele Frauen leben auch nach Jahrzehnten der Erwerbstätigkeit am Existenzminimum. Doch was sie dagegen unternehmen?

ANG
Geldanlage
Geldanlage Finanzinvestoren investieren 2022 weniger in deutschen Mittelstand

Die Management-Buy-Outs sind im letzten Jahr deutlich zurückgegangen.

ANG
Geldanlage
Geldanlage Bankenkrise: Warum Geld auf dem Konto nicht sicher ist

Banken erwecken gerne den Eindruck, Geld auf Konten sei sicher. Doch stimmt das?

ANG
Vorsorge
Vorsorge Altersvorsorge: Warum das Abdriften in die Planwirtschaft gefährlich ist

Steuern und Bürokratie wachsen in Deutschland immer weiter. Das werde den Lebensstandard der Rentner drücken und die Altersarmut...

ANG
Börse
Börse Studie: Nur wenige deutsche Aktien schaffen hohe Werte für Anleger

Viele deutsche Aktien brockten Investoren in den vergangenen 20 Jahren Verluste ein - darunter prominente Namen. Den Löwenanteil der...

ANG
Vorsorge
Vorsorge 1,1 Millionen Menschen bekommen Grundrente

Schon heute ist eine siebenstellige Zahl älterer Menschen auf die Grundrente angewiesen.