Geldanlage

Die Deutschen sind pessimistisch, was die Inflation und Konjunktur angeht

Lesezeit: 2 min
11.07.2022 14:51
Die Deutschen schauen bange auf die wirtschaftliche Zukunft des Landes. Am meisten sorgen sie sich vor der Inflation - eine überwiegende Mehrheit erwartet keine rasche Erholung.
Die Deutschen sind pessimistisch, was die Inflation und Konjunktur angeht
Derzeit steigen vor allem die Preise von Lebensmitteln und Energie (Foto: iStock.com/NeonShot).
Foto: NeonShot

Die hohe Inflation ist einer Umfrage zufolge derzeit die größte Sorge der Menschen in Deutschland. Mehr als die Hälfte (57 Prozent) von gut 1000 Befragten nannten in einer Anfang Juli veröffentlichten Allianz-Umfrage die Teuerung als das Thema, das sie aktuell am meisten beschäftige. Die Auswahl der möglichen Sorgen war in der Erhebung vorgegeben.

Als Lösung befürworten die Deutschen vor allem Steuersenkungen. 27,7 Prozent sprachen sich dafür aus, um Verbraucher zu entlasten. Preiskontrollen - etwa der Strompreise - unterstützen 18,2 Prozent, während sich bloß knapp 9 Prozent für Hilfszahlungen an bedürftige Haushalte aussprachen.

Auch die wirtschaftliche Lage beurteilten 56 Prozent als „schlecht“ oder „sehr schlecht“. Bloß ein Drittel zeigte sich angesichts der aktuellen Situation und der konjunkturellen Aussichten optimistisch.

Eine rasche Erholung erwarten die Deutschen nicht, wie aktuelle Zahlen der Bundesbank zeigen. Demnach sind die Inflationserwartungen im Juni nochmals gestiegen. Für die kommenden 12 Monate liegen sie bei +7,5 Prozent - nach +7,0 Prozent im Vormonat. Auf Sicht der kommenden fünf Jahre rechnen die Deutschen mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um +5,4 Prozent pro Jahr. 84 Prozent der Befragten rechnen mit weiter steigenden Inflationsraten in den kommenden 12 Monaten, bloß 5 Prozent erwarten rückläufige. (dpa/eli)

***

Altersvorsorge-neu-gedacht.de ist eine Publikation von Bonnier Business Press Deutschland und ist Ratgeber zu den Themen Vorsorge und Geldanlage.

ANG
Geldanlage
Geldanlage Zollfreilager für Edelmetalle: Lohnt sich das für Privatanleger?

Mit der Lagerung im Zollfreilager sparen Privatanleger die Mehrwertsteuern auf die Weißmetalle Silber, Platin und Palladium. Ein guter...

ANG
Geldanlage
Geldanlage Privatkredite: Wenn die Freundschaft beim Geld endet

37 Prozent der Deutschen haben laut einer aktuellen Umfrage schon einmal einer nahestehenden Person Geld geliehen. Ist das eine gute Idee?

ANG
Karriere
Karriere Studie: Höherer Mindestlohn gut für rund 6,6 Millionen Beschäftigte

Mehrere Millionen Menschen dürften hierzulande nach Schätzungen des WSI von der Anhebung des Mindestlohns profitieren.

ANG
Vorsorge
Vorsorge Frugalismus – ein Trend für jedermann?

Möglichst viel sparen, um möglichst früh in Rente zu gehen? Das ist das Ziel der Frugalisten. Doch dieser Weg erfordert eiserne...

ANG
Börse
Börse Volkswagen: „Porsche-Börsengang gibt uns finanzielle Kraft“

Porsche ist an die Börse gegangen. Das dürfte wohl noch hohe Wellen schlagen.

ANG
Geldanlage
Geldanlage Gold anonym kaufen: Wo ist das noch möglich?

Der anonyme Goldkauf ist in Deutschland bloß unter einem Betrag von 2000 Euro erlaubt. In anderen europäischen Ländern liegt die Grenze...

ANG
Börse
Börse Agrar-ETFs: Sinnvolles Investment in die Ernährung der Zukunft?

Steigende Nahrungsmittelpreise, zunehmende Dürren und eine wachsende Weltbevölkerung – die Landwirtschaft der Zukunft muss sich an...

ANG
Geldanlage
Geldanlage Aktien waren gestern - hier kommen fünf unkonventionelle Geldanlagen

Nicht immer müssen profitable Investments nur an der Börse vorhanden sein.