Vorsorge

Nach Urteil: Rentner können auf niedrigere Steuern hoffen

Lesezeit: 2 min
31.05.2021 13:31  Aktualisiert: 31.05.2021 13:31
Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs will das Finanzministerium handeln. Die bisherige Praxis der Besteuerung wurde deutlich kritisiert.
Nach Urteil: Rentner können auf niedrigere Steuern hoffen
Die Änderungen des Finanzministeriums sollten dafür sorgen, dass den Rentnern mehr Geld bleibt. (Foto: Pixabay)

Rentner können auf niedrigere Steuern hoffen. Als Folge zweier wegweisender Urteile des Bundesfinanzhofs will das Bundesfinanzministerium die Rentenbesteuerung ändern. Zusammen mit der Reform der Einkommensteuer soll in der kommenden Wahlperiode auch die Besteuerung der Rentenbeiträge geändert werden. Das kündigte Staatsekretär Rolf Bösinger am Montag in München an. Eine mögliche Lösung ist nach Bösingers Worten, die bislang für 2025 vorgesehene volle Steuerbefreiung der Rentenbeiträge früher umzusetzen.

Der Bundesfinanzhof hatte zuvor in zwei Entscheidungen den Bund aufgefordert, künftig weder den Grundfreibetrag noch Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge in die Berechnung des steuerfreien Anteils der Rente mit einzubeziehen. „Das werden wir uns jetzt genau ansehen und prüfen, welche Auswirkungen dies haben wird“, sagte Bösinger. „Wir werden zusammen mit einer Reform der Einkommensteuer die steuerliche Berücksichtigung der Rentenbeiträge, die ab 2025 zu 100 Prozent gewährleistet wäre, vorziehen, um insoweit bestimmte Fälle einer möglichen Doppelbesteuerung abfedern.“

Lesen Sie hier den Bericht zur Entscheidung des Bundesfinanzhofs

Bundesfinanzhof warnt: Rentner werden zu hoch besteuert

***

Altersvorsorge-neu-gedacht.de ist eine Publikation von Bonnier Business Press Deutschland und ist Ratgeber zu den Themen Vorsorge und Geldanlage.

ANG
Vorsorge
Vorsorge Altersvorsorge: Warum das Abdriften in die Planwirtschaft gefährlich ist

Steuern und Bürokratie wachsen in Deutschland immer weiter. Das werde den Lebensstandard der Rentner drücken und die Altersarmut...

ANG
Börse
Börse Studie: Nur wenige deutsche Aktien schaffen hohe Werte für Anleger

Viele deutsche Aktien brockten Investoren in den vergangenen 20 Jahren Verluste ein - darunter prominente Namen. Den Löwenanteil der...

ANG
Vorsorge
Vorsorge 1,1 Millionen Menschen bekommen Grundrente

Schon heute ist eine siebenstellige Zahl älterer Menschen auf die Grundrente angewiesen.

ANG
Geldanlage
Geldanlage Börsencrash: Wie Anleger reagieren sollten

Die einen spekulieren auf Kurseinbrüche, um günstig nachzukaufen. Die anderen betrachten Crashs als Gefahr. Wer hat Recht?

ANG
Börse
Börse Anwälte: Pleite-Kryptobörse FTX hat über 5 Milliarden Dollar gefunden

Der Kollaps der Börse FTX hat die Krypto-Welt erschüttert. Die Konkursverwalter versuchen seitdem fieberhaft, Gelder zu finden, um...

ANG
Vorsorge
Vorsorge Hausratversicherungen – absolut notwendig oder überflüssig?

Hausratversicherungen - braucht man das oder kann das weg? Ein kleiner Überblick.

ANG
Börse
Börse Studien - Privatanleger scheuen das Risiko und investieren in ETFs

An den Kapitalmärkten sind die Akteure wieder etwas vorsichtiger geworden, wie neueste Erkenntnisse jetzt zeigen.

ANG
Börse
Börse Gekaufte Ökonomen: Wenn die Wahrheit Nebensache wird

Inflation, Euro-Krise, Deindustrialisierung: Die deutschen Ökonomen üben trotz der massiven Probleme kaum harte Kritik. Woran liegt das?