Vorsorge

Die private Krankenversicherung - ein Problem für Selbstständige im Alter?

Lesezeit: 3 min
03.04.2023 16:33
In jungen Jahren entscheiden sich viele Selbstständige für eine private Krankenversicherung. Doch die kann im Alter schnell zur Herausforderung werden.
Die private Krankenversicherung - ein Problem für Selbstständige im Alter?
Kostenfalle private Krankenversicherung? Für einige Selbstständige trifft dies im Alter zu. (Foto: Pixabay)

Die private Versicherung für Selbstständige kann im Alter zu einem ernsthaften Problem werden. Dies liegt vor allem daran, dass die Beiträge in der Regel im Laufe der Zeit steigen und somit eine enorme finanzielle Belastung darstellen können. Zudem sind private Versicherungen für gewöhnlich auf eine bestimmte Laufzeit ausgelegt und können somit im Alter auslaufen, was weitere Probleme nach sich zieht.

Ein wesentlicher Grund für die anwachsenden Beiträge ist dabei die demografische Entwicklung. Die steigende Lebenserwartung führt dazu, dass die Versicherer höhere Kosten für die Krankenversicherung und die Altersvorsorge tragen müssen. Diese Kosten werden oftmals auf die Versicherungsnehmer umgelegt, was bei diesen wiederum zu anschwellenden Beiträgen führt. Selbstständige haben zudem kein Unternehmen, das die Kosten für die Versicherung parirätisch trägt, weshalb sie diese vollständig alleine aufbringen müssen.

Ein weiteres Problem ergibt sich aus der begrenzten Laufzeit von privaten Versicherungen. Die meisten Verträge sind auf eine bestimmte Dauer ausgelegt, die in der Regel zwischen 20 und 30 Jahren liegt. Wenn diese Zeitspanne abgelaufen ist, müssen die Versicherungsnehmer eine neue Versicherung abschließen. Da sie jedoch im Alter oft mit Vorerkrankungen zu kämpfen haben, können die Beiträge für eine neue Versicherung sehr hoch sein oder sie werden sogar abgelehnt.

Nachteilig bei privaten Versicherungen ist überdies, dass sie fast nie eine solidarische Risikogemeinschaft darstellen. Das bedeutet, dass die Versicherungsnehmer, die gesund sind, genauso viel bezahlen wie die Versicherungsnehmer, die krank sind. Dies führt dazu, dass die Beiträge für gesunde Versicherungsnehmer höher sind als bei einer gesetzlichen Krankenversicherung.

Es gibt jedoch auch Möglichkeiten, die Probleme mit privaten Versicherungen für Selbstständige im Alter zu minimieren. Eine Alternative ist, frühzeitig mit der Altersvorsorge zu beginnen und somit eine finanzielle Basis für das Alter aufzubauen. Zudem sollten sich Selbstständige regelmäßig über ihre Versicherungen informieren und gegebenenfalls den Anbieter wechseln, wenn sie eine günstigere Versicherung finden. Auch eine Kombination aus gesetzlicher und privater Krankenversicherung kann für Selbstständige im Alter eine sinnvolle Option sein.

***

Tim Krupka interessiert sich leidenschaftlich für das Thema Finanzen und Geldanlage an der Börse. Als freiberuflicher Autor unterstützt er das DWN-Team nun mit fundierten Berichten über alles, was dem eigenen Vermögen echten Mehrwert liefert.

 

ANG
Vorsorge
Vorsorge Lindner will Steuerzahler bis 2026 um 23 Milliarden Euro entlasten
17.06.2024

Finanzminister Christian Lindner will die Effekte der hohen Inflation ausgleichen und Steuerzahlerinnen und Steuerzahler in den nächsten...

ANG
Börse
Börse Aktien Europa: Bescheidene Stabilisierung nach Kursrutsch
17.06.2024

Europas wichtigste Aktienindizes haben sich nach den jüngst deutlichen Kursverlusten am Montag stabilisiert. Wegen anstehender...

ANG
Vorsorge
Vorsorge Umfrage: Große Mehrheit für Bundeszuschuss zur Pflege
17.06.2024

Als Antwort auf weiter steigende Kosten für die Pflege ist laut einer Umfrage eine große Mehrheit für eine zusätzliche Finanzspritze...

ANG
Geldanlage
Geldanlage EZB 2024: Zinssenkung läutet neue Ära ein
17.06.2024

Wie Bundesbankpräsident Joachim Nagel im April andeutete, hat die Europäische Zentralbank überraschend den Leitzins gesenkt. Diese...

ANG
Börse
Börse Börse Frankfurt-News: Kleine Erholung nach deutlichem Minus
17.06.2024

Frankreichs Parlamentswahlen und die China-Zolldebatte haben die europäischen Aktienmärkte stark belastet. Jetzt sieht es nach einer...

ANG
Immobilien
Immobilien Immobilienblase: Gefahr in diesen Bereichen!
17.06.2024

Das Risiko einer Immobilienblase auf dem Wohnimmobilienmarkt ist leicht gesunken, doch das Verhältnis zwischen Kaufpreisen und Mieten...

ANG
Vorsorge
Vorsorge Renten steigen um 4,57 Prozent
17.06.2024

Die Renten in Deutschland steigen zum 1. Juli um 4,57 Prozent. Der Bundesrat ließ am Freitag eine entsprechende Verordnung des...

ANG
Börse
Börse SEC räumt Weg auch für Ether-ETFs frei
03.06.2024

Die SEC hat den Weg für den Handel mit Ether-basierten ETFs freigemacht, was einen wichtigen Schritt für die Integration von...