Geldanlage

Krisensichere Investments: Edelmetalle, sichere ETFs und Value-Aktien

Lesezeit: 3 min
25.08.2023 13:57  Aktualisiert: 25.08.2023 13:57
In einer unsicheren Wirtschaftslage suchen Investoren nach verlässlichen Anlageoptionen, die Beständigkeit und Wachstum versprechen. Dieser Artikel beleuchtet Edelmetalle, risikoarme ETFs und Value-Aktien als krisensichere Investitionsmöglichkeiten für langfristige Gewinne.
Krisensichere Investments: Edelmetalle, sichere ETFs und Value-Aktien
In einer unsicheren Wirtschaftslage suchen Investoren nach verlässlichen Anlageoptionen, die Beständigkeit und Wachstum versprechen. (Foto: dpa)
Foto: Roland Weihrauch

In unsicheren Zeiten suchen Anleger oft nach Wegen, ihr Vermögen zu schützen und mögliche wirtschaftliche Stürme zu überstehen. Während keine Anlage völlig immun gegen Risiken ist, gibt es bestimmte Investitionen, die historisch gesehen als krisenresistenter gelten. Dieser Artikel beleuchtet einige der traditionell als "krisensicher" geltenden Anlageklassen: Edelmetalle, bestimmte ETFs und Value-Aktien.

Edelmetalle: Der ewige Hafen in stürmischen Zeiten

In der facettenreichen Welt der Investitionen sind Edelmetalle wie Gold und Silber oft als sichere Häfen in wirtschaftlich turbulenten Zeiten angesehen worden. Seit der Antike haben Zivilisationen den Wert dieser Metalle erkannt und sie sowohl als Währung als auch als Wertanlage genutzt. Aber warum ziehen Edelmetalle auch heute noch so viel Aufmerksamkeit auf sich?

Erstens, der intrinsische Wert von Edelmetallen, insbesondere Gold, basiert Squarevest zufolge nicht nur auf seiner physischen Präsenz, sondern auch auf seiner historischen Rolle als Mittel zur Werterhaltung. Selbst wenn Papiergeld an Wert verliert oder Aktienkurse fallen, bleibt Gold oft stabil oder wächst sogar im Wert. Dies macht es besonders attraktiv in Zeiten der Unsicherheit oder Inflation.

Silber, obwohl oft im Schatten seines glänzenderen Gegenstücks, hat ebenfalls eine wichtige Rolle als Investition und industrieller Rohstoff. Es wird in vielen modernen Technologien verwendet und hat somit auch eine praktische Nachfrage, die über die reine Investitionsnachfrage hinausgeht.

Ein weiterer bedeutender Aspekt von Edelmetallen ist ihre begrenzte Verfügbarkeit. Im Gegensatz zu modernen Währungen, die von Zentralbanken gedruckt werden können, gibt es nur eine begrenzte Menge an Gold und Silber auf der Erde. Diese Knappheit trägt zur Wertschätzung bei und macht sie zu einer attraktiven Anlageoption, vornehmlich wenn andere Märkte unsicher sind.

Schließlich ist die physische Natur von Edelmetallen ein beruhigendes Element für viele konservative Investoren. Im Gegensatz zu digitalen Vermögenswerten oder Aktienzertifikaten kann man Gold oder Silber physisch besitzen und lagern, was bei einigen Anlegern ein Gefühl der Sicherheit hervorruft.

ETFs mit geringem Risiko: Diversifikation als Schlüssel zur Stabilität

In der Welt der börsengehandelten Fonds, bekannt als ETFs, gibt es eine beeindruckende Vielfalt an Investitionsmöglichkeiten. Während einige ETFs aggressive Wachstumsstrategien verfolgen und in aufstrebende Technologiefirmen oder spezifische Branchen investieren, gibt es auch solche, die darauf ausgelegt sind, Investoren Stabilität und Schutz in unsicheren Marktumgebungen zu bieten.

Diese ETFs mit geringem Risiko zeichnen sich oft durch eine breite Diversifikation ihrer Anlagen aus. Anstatt sich auf eine einzelne Branche oder einen geografischen Markt zu konzentrieren, verteilen sie ihre Investitionen über eine Vielzahl von Sektoren und Regionen. Diese Streuung minimiert das Risiko von Verlusten, die durch einen Abschwung in einem bestimmten Bereich verursacht werden könnten.

Ein weiteres markantes Merkmal dieser ETFs ist ihr Engagement in defensive Vermögenswerte. Viele von ihnen beinhalten Anleihen, insbesondere Staatsanleihen mit hoher Bonität. Anleihen, vornehmlich solche von stabilen Regierungen, gelten traditionell als weniger volatil als Aktien und können dazu beitragen, das Portfolio eines Anlegers in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit zu stabilisieren. Zudem werfen sie oft regelmäßige Zinsen ab, die einen stetigen Cashflow für den Anleger bedeuten können.

Neben Anleihen können ETFs mit geringem Risiko auch andere defensive Vermögenswerte wie Gold oder Immobilien enthalten. Diese Vermögenswerte können als Puffer gegen Marktvolatilität dienen und dazu beitragen, das Gesamtrisiko des Portfolios zu reduzieren.

Aber warum sollte man sich für einen ETF mit geringem Risiko entscheiden? Für konservative Anleger, die einen langfristigen Anlagehorizont haben oder sich der Ruhestand nähert, können diese ETFs eine sinnvolle Ergänzung zu ihrem Portfolio sein. Sie bieten eine Möglichkeit, am Markt teilzunehmen und von potenziellen Gewinnen zu profitieren, während sie gleichzeitig eine Schutzschicht gegen plötzliche Marktschwankungen bieten.

Value-Aktien: Auf der Suche nach langfristiger Beständigkeit

In der facettenreichen Landschaft der Aktieninvestitionen stehen Value-Aktien als Synonym für Stabilität und Langfristigkeit. Sie repräsentieren Unternehmen, die oft als "Schnäppchen" in der Börsenwelt gelten, nicht weil sie minderwertig sind, sondern weil sie oft zu Preisen gehandelt werden, die unter ihrem tatsächlichen oder "inneren" Wert liegen.

Doch was macht eine Aktie zu einer Value-Aktie? Im Kern sind es solide Fundamentaldaten. Diese Unternehmen verfügen oft über starke Bilanzen, konsistente Einnahmequellen, eine robuste Marktposition und eine bewährte Geschäftsführung. Sie sind in der Regel nicht die "glänzenden neuen Dinge" am Markt, sondern eher bewährte Akteure, die ihre Beständigkeit über Jahre, wenn nicht sogar Jahrzehnte, unter Beweis gestellt haben.

Ein weiterer entscheidender Aspekt von Value-Aktien ist ihre Fähigkeit, in turbulenten Zeiten als sicherer Hafen zu dienen. In Phasen wirtschaftlicher Unsicherheit oder Marktkorrekturen neigen Investoren dazu, risikoreichere, wachstumsorientierte Aktien zu verkaufen und sich stattdessen Value-Aktien zuzuwenden. Der Grund dafür ist einfach: Diese Unternehmen haben oft eine Historie von Stabilität und Dividendenausschüttungen, die Investoren ein gewisses Maß an Sicherheit bieten können, wenn andere Teile des Marktes schwanken.

Doch es wäre ein Fehler zu glauben, dass Value-Aktien nur für konservative Anleger gedacht sind. Während sie sicherlich ein geringeres Risikoprofil haben als einige ihrer wachstumsorientierten Pendants, bieten sie immer noch erhebliche Chancen für Kapitalwachstum. Wenn ein Value-Unternehmen korrekt bewertet wird oder seine Marktposition stärkt, können Anleger von Kurssteigerungen profitieren.

Patryk Donocik ist ein Wirtschaftsredakteur, spezialisiert auf ETFs, Kryptowährungen und zukunftsweisende Anlagestrategien. Er verbindet analytische Tiefe mit leserfreundlicher Darstellung, um komplexe Finanzthemen verständlich zu vermitteln. Als Autor zahlreicher Fachartikel unterstützt er Anleger dabei, fundierte Entscheidungen in einer sich ständig verändernden Welt zu treffen.
Jede Anlage am Kapitalmarkt ist mit Chancen und Risiken behaftet. Der Wert der genannten Aktien, ETFs oder Investmentfonds unterliegt auf dem Markt Schwankungen. Der Kurs der Anlagen kann steigen oder fallen. Im äußersten Fall kann es zu einem vollständigen Verlust des angelegten Betrages kommen. Mehr Informationen finden Sie in den jeweiligen Unterlagen und insbesondere in den Prospekten der Kapitalverwaltungsgesellschaften.
ANG
Geldanlage
Geldanlage Investieren in ETFs - eine sichere Option ohne Risiken?
09.04.2024

Investieren in ETFs gilt oft als einfacher und sicherer Weg, um ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen. Doch ist diese Anlageform...

ANG
Börse
Börse EU-Gipfel soll Kapitalmarktunion voranbringen
09.04.2024

Die Pläne für einen einheitlichen Kapitalmarkt innerhalb der Europäischen Union gibt es schon lange. Beim nächsten EU-Gipfeltreffen am...

ANG
Geldanlage
Geldanlage Gold verkaufen: So geht's und so erhalten Sie den besten Preis
09.04.2024

Der Goldpreis-Rekord liegt bei über 2.200 US-Dollar, erst kürzlich erreichte das Edelmetall dieses historische Hoch. Viele Goldbesitzer...

ANG
Vorsorge
Vorsorge Demografie als Wirtschaftsmotor funktioniert nicht mehr
03.04.2024

Aus dem demografischen Wandel ergeben sich Herausforderungen und Chancen. Länder weltweit reagieren auf die steigenden Gesundheitskosten...

ANG
Vorsorge
Vorsorge Experte zu Altersvorsorge: Ohne Aktienfonds geht es nicht
03.04.2024

Experten zufolge lässt sich ohne Aktien eine auskömmliche Altersvorsorge in der Regel nicht erreichen. Dazu ist dringend mehr...

ANG
Börse
Börse Motel-One-Gründer kauft Finanzinvestor heraus - nun ist ein Börsengang geplant
09.04.2024

Der Gründer der Hotelkette Motel One hält nach einem Buyout wieder alle Firmenanteile in eigener Hand. Nun wird ein Börsengang...

ANG
Geldanlage
Geldanlage Deka verfehlt Gewinnziel und erwartet Ergebniseinbruch
26.03.2024

Die Sparkassen-Fondsgesellschaft Deka verfehlt ihr Gewinnziel aufgrund einer drastischen Erhöhung der Risikovorsorge im vergangenen Jahr....

ANG
Vorsorge
Vorsorge Renten steigen zum 1. Juli um 4,57 Prozent
25.03.2024

Kräftiges Plus für Millionen Rentnerinnen und Rentner in Deutschland: Ihre Bezüge steigen im Sommer deutlicher als erwartet. Doch die...