Immobilien

Steigende Energiepreise sorgen für dramatische soziale Schieflage

Lesezeit: 3 min
11.10.2021 17:31
Für Gas, Strom und Sprit müssen Kunden immer tiefer in die Tasche greifen. Das alarmiert Sozialverbände und Verbraucherzentralen, denn der Preisanstieg dürfte sich fortsetzen.
Steigende Energiepreise sorgen für dramatische soziale Schieflage
Die Preise für Energie werden deutlich anziehen. (Foto. Pixabay)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Energie  

Die hohen Preise für Strom, Gas und Benzin bereiten Verbraucherschützern und Sozialverbänden Sorge. Wenn der Anstieg der Energie- und Benzinpreise ungebremst weitergehe, drohe eine „dramatische soziale Schieflage“, sagte der Vorstand des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Klaus Müller, dem Tagesspiegel. Die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, sprach sich dafür aus, das Wohngeld für Menschen mit geringen Einkommen jährlich an die steigenden Energiekosten anzupassen. Angesichts der immensen Preissteigerungen für Energie müsse der Staat einen sozialen Ausgleich für Einkommensschwache schaffen.

Energieabhängigkeit reduzieren

„Es kann nicht sein, dass fast jeder zweite Haushalt in einer deutschen Großstadt mehr als 30 Prozent des Nettoeinkommens für die Miete ausgeben muss, ein Viertel sogar mindestens 40 Prozent“, sagte Bentele der Zeitung. „Die Politik muss endlich Rahmenbedingungen schaffen, damit für alle Menschen im Land Wohnraum, Strom, Wärme aber auch gesunde Lebensmittel bezahlbar sind.“

Nach Ansicht von Verbraucherschützer Müller muss die Politik „dringend die gegenwärtige Abhängigkeit von Energieimporten reduzieren, auf Energieeinsparungen setzen und Energiearmut verhindern“. Derzeit flössen die Einnahmen aus den höheren Benzin- und Gaspreisen unter anderen an Russland, Norwegen und die arabischen Staaten. Damit stünden sie nicht für ökologische Investitionen und auch nicht für Pro-Kopf-Erstattungen an Verbraucher zur Verfügung.

Preisexplosion an der Börse

Der Vorstandschef des Energiekonzerns RWE, Markus Krebber, erwartet weitere Preiserhöhungen für die Verbraucher. „Ich rechne damit, dass Strom und Gas in den nächsten Jahren teurer werden. Wie stark der Anstieg ausfällt, lässt sich heute noch nicht sagen. Die derzeitige Explosion der Börsenpreise hat keiner erwartet“, sagte er der Rheinischen Post.

Dafür gebe es mehrere Gründe. „Der vergangenen Winter war sehr kalt, das Windjahr war schwach, so dass Gaskraftwerke oft einspringen mussten. Es wurde weniger Flüssiggas nach Europa geliefert, und wir sehen weltweit einen Anstieg der Nachfrage aus der Wirtschaft, die nach Corona wieder voll angesprungen ist“, fasste Krebber zusammen.

Russland produziere so viel Gas wie in den Vorjahren, stellte Krebber klar. „Doch wegen der hohen Nachfrage aus Asien und in Russland selbst kommt weniger in Europa an.“


Mehr zum Thema:  

AS
Vorsorge
Vorsorge So sparen Sie bei der Kfz-Versicherung

Ein Wechsel der Kfz-Versicherung lohnt sich fast immer. Die meisten Versicherungen haben attraktive Angebote für Neukunden. So können Sie...

AS
Geldanlage
Geldanlage Verzerrte Statistik: „Die Inflation könnte derzeit bei 8 bis 10 Prozent liegen“

Im November stieg die Inflationsrate auf ein 29-Jahres-Hoch von mehr als fünf Prozent. Kritische Ökonomen äußern indes Zweifel an den...

AS
Börse
Börse So massiv beeinflussen Kredite das globale Wirtschaftssystem

Langfristig ist die Produktivität wichtig für das Wachstum einer Wirtschaft. Kurzfristig jedoch spielen Kredite die größere Rolle. Im...

AS
Immobilien
Immobilien Überteuerter Immobilienmarkt: Bundesbank warnt vor Zinserhöhungen

Um bis zu 30 Prozent liegen die Preise für Wohnimmobilien über dem Wert, der durch Fundamentaldaten gerechtfertigt ist, so die...

AS
Immobilien
Immobilien Immobilienblase: „Ich wäre beim Hauskauf sehr zurückhaltend“

Die Warnungen vor einer Immobilienblase reißen derzeit nicht ab. Macht es da noch Sinn, in eine Einzelimmobilie, einen Immobilienfonds...

AS
Börse
Börse Wie funktioniert unser Wirtschaftssystem?

Das Wirtschaftssystem läuft wie eine Maschine. Doch viele Menschen verstehen seine Funktionsweise nicht. Die Folge sind unnötige...

AS
Immobilien
Immobilien Die „lieben“ Erben: Familienstreitigkeiten richtig vorbeugen

Ein Trauerfall in der Familie ist oft schon schlimm genug. Nach dem ersten Schock folgt aber nicht selten der nächste, denn die Aufteilung...

AS
Börse
Börse Wie ich mehrere Tausend Euro an der Börse verzockt habe

Ziel eines jeden Investments ist die Geldvermehrung. Dass dieser Plan leider in der Praxis nicht immer so gut funktionier wie in der...

AS
Immobilien
Immobilien Immobilien bleiben der alles dominierende Vermögenswert

Eine neue Studie von McKinsey zeigt, wie unfassbar viel Geld derzeit in Immobilien steckt: Die Deutschen haben lieber ein Haus als ein...

AS
Vorsorge
Vorsorge Die Bankvollmacht: ein unterschätztes Dokument

Gerade junge Menschen, die ja normalerweise ein langes Leben vor sich haben, denken selten an eine Bankvollmacht. Doch im Fall der Fälle...

AS
Vorsorge
Vorsorge Wie Corona die Steuererklärung beeinflussen kann

Nicht nur das Homeoffice war für viele Beschäftigte während der Pandemie eine Neuerung. Für zahlreiche Eltern kam auch noch...

AS
Immobilien
Immobilien Hausbau in Eigenleistung: Die Vor- und Nachteile der „Muskelhypothek“

Mit einem Hausbau in Eigenleistung lässt sich viel Geld sparen. So können Heimwerker durchaus einige Gewerke selber übernehmen. Auf...

AS
Geldanlage
Geldanlage Bitcoin vs. Gold: Wer hat den größeren ökologischen Fußabdruck?

Die Unsicherheiten an den Finanzmärkten haben Investoren in alternative Investments getrieben. Doch wie steht es eigentlich um den...